image      image      image      image



News

 
Systemaufstellungen – Wegweiser in die Zukunft (Newsletter November 2018)
Möglicherweise hatten Sie schon die Gelegenheit, eine Systemaufstellung mit Stellvertretungspersonen in einer Gruppe erleben zu können. Viele Teilnehmende beschreiben dies als eine äußerst intensive, wertvolle Erfahrung, bei der sich überraschende Zusammenhänge zeigen, neue Lösungsräume eröffnen und eine große Klarheit zum Handeln entsteht. Die Stellvertretungspersonen sind beeindruckt, wie sensitiv wir über unseren Körper Dynamiken in Organisationen wahrnehmen können. Obgleich Systemaufstellungen ein riesiges Potential entfalten, stellt diese innovative Methode noch immer eine echte Herausforderung für Führungspersonen in Organisationen dar.

Aufgrund meiner langjährigen Erfahrungen und den vielfältigen Eindrücken vom Kongress der OrganisationsaufstellerInnen im April 2018 möchte ich Ihnen in diesem Newsletter einen Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Methode und den aktuellen Anwendungsfeldern in Organisationen gewähren. Gleichzeitig möchte ich Sie gerne auf meine Führungsweiterbildung „Inspiriert und authentisch Führen. Eine Führungsweiterbildung mit Systemaufstellungen“ 2019 aufmerksam machen.
Mehr Infos

Inspiriert und authentisch führen. Eine Führungsweiterbildung mit Systemaufstellungen (Daten 2019).
Nachdem mein neues Weiterbildungsformat «Inspiriert und authentisch Führen» im 2018 innert kürzester Zeit zwei Mal ausgebucht war, möchte ich im 2019 neu 3 Durchführungen anbieten. Die gemeinsam in Aufstellungen entwickelten Lösungsstrategien haben sowohl die Führungspersonen wie mich einfach begeistert!

In der Weiterbildung «Inspiriert und authentisch Führen» haben die Teilnehmenden an drei verlängerten Freitagnachmittagen die Chance, anhand von differenzierten Aufstellungsformaten Führungsdynamiken selbst zu erleben, zu erforschen und daraus für sich nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Das eigene Weiterbildungsformat erlaubt mir, mit Führungspersonen so zu arbeiten, wie ich es am liebsten tue: individuell und ressourcenorientiert! Die erste Weiterbildung im 2019 startet am Freitag, 25. Januar 2019, die Zweite am Freitag, 3. Mai 2019, die Dritte am Freitag, 20. September 2019. Ich freue mich über Ihr Interesse!
Mehr Infos

Was wir von Holokratie lernen können (Newsletter Januar 2018)
„Holokratie“ oder „Agile Organisation“ werden zurzeit als Managementmodelle der Zukunft an vielen Stellen portraitiert und hochgejubelt. Da es jedoch selten Sinn macht, Holokratie in reiner Form einzuführen, und da die vielen neu geprägten, überflüssig erscheinenden Begriffe verwirren, möchte ich Ihnen mit diesem Newsletter konkrete Hinweise und Instrumente an die Hand geben, wie Sie in Ihrer Organisation oder Ihrem Team Selbstverantwortung und Selbstorganisation stärken können. Auch ohne spezifische Weiterbildung zu Holokratie können Sie die zentralen Ideen kreativ und in für Sie stimmiger Form aufgreifen.
Mehr Infos

Inspiriert und authentisch führen. Eine Führungsweiterbildung mit Systemaufstellungen. (Dezember 2017)
Seit bald 20 Jahren arbeite ich begeistert mit Organisations-, Führungs- und Familienaufstellungen als Beratungsmethode, dies insbesondere im Einzelsetting und in Führungsweiterbildungen. Ich freue mich, nach vielen Jahren wieder ein eigenes innovatives Weiterbildungsformat anbieten zu können: „Inspiriert und authentisch führen. Eine Führungsweiterbildung mit Systemaufstellungen.“ An drei verlängerten Freitagnachmittagen haben die Teilnehmenden die Chance, anhand von differenzierten Aufstellungsformaten Führungsdynamiken selbst zu erleben, zu erforschen und daraus für sich nachhaltige Lösungen zu entwickeln. Das eigene Weiterbildungsformat erlaubt mir, mit Führungspersonen so zu arbeiten, wie ich es am liebsten tue: individuell und ressourcenorientiert! Die erste Weiterbildung startet am Freitag, 9. Februar 2018 ("ausgebucht"), die Zweite am Freitag, 17. August 2018 ("ausgebucht").
Mehr Infos

Systemisches Management (Newsletter September 2016)
Wenn ich die verschiedenen Newsletter von diesem Sommer oder aktuelle Kongressausschreibungen durchgehe, so scheint sich zurzeit alles um Veränderungen zu drehen. Komplexität, Dynamik und Veränderungen in Organisationen sind traditionell die Kernthemen des Systemischen Managements. Und so überrascht es nicht, dass aus dieser „Ecke“ zurzeit viele neue Begriffe wie Agilität oder VUKA geprägt sowie Konzepte und Lösungsansätze entwickelt werden. In meiner Aufgabe als Berater und Referent habe ich mich im Frühling intensiv mit diesen Themen auseinandergesetzt. Und ich möchte in diesem Newsletter versuchen, das, was aus meiner Sicht die wertvolle Substanz des Systemischen Managements ausmacht, aufzuzeigen.
Mehr Infos

Management und Spiritualität (Newsletter Januar 2016)
Ich setze mich immer wieder für das Nützen eines auf der spirituellen Ebene gewonnenen Zukunftswissens in modernen Organisationen ein. Es fasziniert mich zu sehen, wie daraus neue Ideen und Visionen entstehen und Krisen wirkungsvoll angegangen werden können. Jedoch liegt es mir am Herzen zu betonen, dass für mich Spiritualität im Management nur eine Dimension des Denkens und Handelns in Organisationen darstellt. Sie ersetzt nicht die betriebswirtschaftliche Perspektive oder unsere Führungs- und Sozialkompetenzen, die im Alltag so wichtig sind. Das Aufgreifen und Integrieren von Zukunftswissen ermöglicht uns jedoch, innovative, kreative und energievolle Führungs- und Unternehmenswege zu finden und zu verfolgen. Ich wünsche Ihnen viel Inspiration beim Lesen des Newsletters!
Mehr Infos

Königswege: Weiterentwicklung on the job (Newsletter Februar 2015)
Es braucht nicht unbedingt einen Stellenwechsel oder Aufstieg, um neue Chancen aufzugreifen und persönlich voranzukommen. Wer länger auf einer Position arbeitet, dem bietet sich meistens die Möglichkeit, eine Vielzahl neuer Aufgaben zu übernehmen und auch immer mehr Verantwortung zu tragen. Und mit diesem äusseren Prozess geht für mich immer auch eine wichtige innere Entwicklung einher. In diesem etwas ausführlicheren Newsletter möchte ich Ihnen mit dem Blick auf meinen eigenen Weg Impulse für Ihre eigene Entwicklung im 2015 aufzeigen. Und gleichzeitig möchte ich illustrieren, was Beratung heute beinhalten kann.
Mehr Infos

Neue Möglichkeiten in der Einzelberatung
Seit Jahren begleite ich viele Führungs- und Managementpersonen in der Einzelberatung. Im Laufe der Beratungstätigkeit haben sich neue Angebotsformen entwickelt. So nehme ich beim Aufstellen in der Einzelberatung für wichtige Zukunftsentscheide oder das Erkennen von verdeckten Dynamiken gerne eine neutrale Stellvertretungsperson dazu. Und da uns die Natur mit vielen Impulsen und Anregungen inspiriert, schätze ich es, mit Klientinnen und Klienten für einzelne Beratungssequenzen wandernd unterwegs zu sein. Diese neuen Angebote sind auf der Seite zur Einzelberatung genauer beschrieben.
Mehr Infos

Innovative Geschäftsmodelle (Newsletter Juni 2014)
Wenn ein betriebswirtschaftliches Fachbuch bereits über eine Million Mal verkauft worden ist, muss es ein besonderes Buch sein. Das mittlerweile zum Kultbuch avancierte „Business Model Generation. Ein Handbuch für Visionäre, Spielveränderer und Herausforderer“ erreichte im Bereich des strategischen Managements in kürzester Zeit diesen Status.
Mehr Infos

Nelson Mandela: „Führen von hinten“ - „Führen von vorne“ (Newsletter Januar 2014)
Nelson Mandela fasziniert mich. Im neuen Newsletter stelle ich Nelson Mandela als Führungsperson in den Vordergrund. Im Führen ist er ein getriebener Visionär, der zum Erreichen fast alles eingesetzt und sich ganz in den Dienst des südafrikanischen Volkes gestellt hat. Auf seinem Weg zum ersten Staatspräsident des neuen Südafrika hatte er gelernt, immer mehr Führung und Verantwortung zu übernehmen. Er bezeichnete dies als „Führung von vorne“. Und Nelson Mandela reifte in seinem Leben zu einer Führungspersönlichkeit mit unglaublicher Präsenz und Ausstrahlung.
Mehr Infos

Aussteigen - Umsteigen (Newsletter August 2013)
„Aussteigen – Umsteigen. Wege zwischen Job und Berufung“ heisst ein bemerkenswertes Buch von Mathias Morgenthaler und Marco Zaugg (Zytglogge Verlag, 2013). Fünfundvierzig Interviews mit Frauen und Männern, die zur Verwirklichung ihrer Lebensträume die gewohnten Berufs- und Karrierewege verlassen haben, ergeben ein bewegendes Bild von Menschen, welche ihrer Mission und Leidenschaft gefolgt sind. In ihrer Vielfalt machen sie uns Mut, in unserem eigenen Leben das zu tun, was uns wirklich wichtig ist. Das Lesen animiert, uns unseres eigenen Weges bewusster zu werden und erste Schritte zu wagen.
Mehr Infos

Mister Swatch – Nicolas Hayek (Newsletter April 2013)
Auch nach seinem Tod im 2010 gilt Nicolas G. Hayek noch immer als der international bekannteste Schweizer Unternehmer. „Mister Swatch“ fasziniert, weil er den verantwortungsvollen, innovativen Unternehmer par excellence verkörpert. Als Begründer und Wegbereiter eines neuen Schweizer Unternehmertums strahlt sein Beispiel nicht nur weit über die Landesgrenzen hinaus, sondern hat auch hierzulande viel Bewegung in unser traditionelles Führungsverständnis gebracht.
Mehr Infos